Trotzdem will Langheim am Sonntag nächster Woche bei der GPC-Kürbiswiegemeisterschaft Berlin-Brandenburg in Klaistow nahe Potsdam teilnehmen. Sein Exemplar befördert er dazu mithilfe der Familie und eines selbstgebauten Flaschenzuges in einen Anhänger. Damit ein Kürbis so groß wird, muss er laut Langheim liebevoll umsorgt werden. Bereits im Herbst sammelt er säckeweise Ahornlaub. Das werde vermischt mit Kuhmist und Kalk in die Erde gegeben, erzählt er. Im Frühjahr werde der Boden gelockert, dann sät er Mitte April selbstgezogene Samen seiner Rekordhalter ein. Nachts deckt er den wachsenden Kürbis zu, um ihn warm zu halten.