Damit kann die laut Strafprozessordnung vorgeschriebene maximale Frist zwischen zwei Verhandlungstagen nicht mehr eingehalten werden. Der Prozess muss neu beginnen.

Die Anklage wirft dem 44-Jährigen vor, sich über längere Zeit an zwei minderjährigen Mädchen massiv sexuell vergangen zu haben. Der Kampfsportler hatte zu Prozessbeginn einen großen Teil der Vorwürfe eingeräumt. Er bestritt jedoch den frühen Zeitpunkt der Übergriffe.