Die Männer hätten 2012 unter Gefahr für das eigene Leben Menschen in Brandenburg aus Lebensgefahr gerettet und dabei laut Woidke "ein besonderes Maß an Mut und Opferwilligkeit" gezeigt. "Für Sie hat in diesen Situationen allein Hilfe und Beistand gegenüber Menschen gezählt, die allein hilflos waren", dankte Woidke für beherzten Einsatz.

Daniel Richter aus Finsterwalde befreite im Juni in Schlieben eine 77-jährige Frau aus einem brennenden Haus. Thomas Merfort hat im vergangenen Februar einen Mann aus dem Zeuthener See gezogen, der auf dem zugefrorenen Gewässer eingebrochen war.

Der 16-jährige Leopold Bauch aus Brandenburg/Havel bewies großen Mut, als er im November einen Mann aus einem Unfallwagen zog. Der 50-Jährige war nach einem Crash in ein Gleisbett der Bahn geflogen. Kurz danach rammte ein Güterzug das Unfallauto. Frank Pauer, rettete einem Surfer, der an Herzbeschwerden litt, das Leben, indem er ihn sofort in eine Klinik brachte.