Die Möglichkeit der gezielten Tötung wertete der CDU-Politiker als Vorteil der unbemannten Kampfflugzeuge. "Jeder Polizist in seiner Grundausbildung und jeder Soldat lernt, gezielt zu treffen", sagte er. "Wir Deutschen wissen, was Flächenbombardements sind." Wer nicht wolle, dass Unbeteiligte getötet würden, der müsse zielgenaue Waffensysteme einsetzen. Daraus einen ethischen und rechtlichen Vorwurf zu machen, sei falsch. Vor Kurzem war bekannt geworden, dass Berlin die Anschaffung bewaffneter Drohnen plant. Eine Entscheidung soll noch in der ersten Jahreshälfte fallen.