Bei der Entscheidung sei es ihm aber darum gegangen, in einer strukturschwachen Region 265 Arbeitsplätze zu erhalten. Persönliche Konsequenzen schloss Christoffers aus: "Ich sehe keinen Grund für einen Rücktritt." Inzwischen schaltete sich auch die Staatsanwaltschaft Potsdam ein. "Wir prüfen einen Anfangsverdacht der Untreue", sagte Oberstaatsanwalt Helmut Lange.

Lausitz/Brandenburg Seite 4