| 02:35 Uhr

Mineralquellen Bad Liebenwerda investieren zehn Millionen Euro

Bad Liebenwerda. Die Bad Liebenwerdaer Mineralquellen GmbH (Elbe-Elster) will nach Unternehmensangaben in den nächsten drei Jahren zehn Millionen Euro, vor allem in die Abfüllanlage im Glasflaschensegment, investieren. Die Nachfrage nach hochwertigen Produkten in Glasflaschen, und das nicht nur im Gastronomiebereich, sei steigend, so Geschäftsführer Christian Schindel, der argumentiert: "Glas ist das beste Verpackungsmittel für Lebensmittel. Frank Claus

" Der Pro-Kopf-Verbrauch ist bei Heil- und Mineralwasser in Deutschland erneut gestiegen, im vergangenen Jahr auf 143,5 Liter. Der Trend zu Wässern ohne oder mit wenig Kohlensäure halte nach wie vor an.