Diese beliefen sich inzwischen auf über vier Millionen Euro, sagte Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) auf eine parlamentarische PDS-Anfrage. Der Buchwert aller verbliebenen Grundstücke belaufe sich inzwischen auf nur noch 49,6 Millionen Euro.
Die Areale des Baufeldes-Ost am Flughafen Schönefeld hatten die Gesellschafter Anfang der 90er Jahre erheblich überteuert für einen Gesamtbetrag von rund 201 Millionen Euro erworben. In den Jahren 1999 bis 2002 wären darüber hinaus nochmals Gelder zur Entwicklung der Flächen von über einer Million Euro ausgegeben worden, betonte Junghanns. (dpa/wie)