| 02:39 Uhr

Mieterbund: Große Koalition mit "ziemlich mauer Bilanz”

Berlin. Mieter in Deutschland haben von der Arbeit der Großen Koalition kaum profitiert – so lautet das Fazit des Deutschen Mieterbunds für die ablaufende Legislaturperiode. Die Bilanz der Bundesregierung falle "ziemlich mau aus", sagte Mieterbund-Präsident Franz-Georg Rips am Dienstag in Berlin. dpa/bl

So würden deutlich zu wenig Wohnungen gebaut, die Zahl der Sozialwohnungen schrumpfe und die Mietpreisbremse verpuffe wirkungslos.

Die Mieten stiegen ungebremst weiter, sagte Rips. Wenn Mieter 2016 in Großstädten in eine neue Wohnung gezogen seien, hätten sie durchschnittlich 6,3 Prozent mehr Miete gezahlt, als wenn sie 2015 eingezogen wären. Wirtschaft Seite 7