Auf polnischer Seite gebe es einen Förderverein, dem man aus Rechtsgründen aber nicht beitreten könne. Vom Status einer Metropolregion wie Hamburg und Berlin, für den Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) wirbt, erhofft sich die Grenzregion mit 1,2 Millionen Einwohnern wirtschaftlichen Aufschwung. "Das bezieht sich nicht nur auf Wirtschaft", sagte Haasch. Auch schulische Entwicklung, Gesundheit, Fachkräfte und Verkehr seien wichtige Themen auf beiden Seiten. Fachleute sehen die Hauptstadt der Woiwodschaft Westpommern, Stettin, die mit rund 410 000 Einwohnern doppelt so groß wie Rostock ist, samt Hafen als Wachstumsmotor. So bauen derzeit die Internetversandhändler Amazon und Zalando große Logistikzentren südlich von Stettin.