September 2001", sagte sie am Donnerstag in einer Regierungserklärung im Bundestag. Die Kanzlerin räumte aber auch Fehler ein. "Unsere Ziele waren zum Teil unrealistisch hoch oder sie waren zum Teil falsch." Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) rechtfertigte indes im Untersuchungsausschuss sein Krisenmanagement in der Kundus-Affäre, auch er räumte aber Fehler ein. dpa/ab Seiten 2 & 4