| 02:43 Uhr

Merkel: Kompromiss mit Griechenland nicht um jeden Preis

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in der Griechenland-Krise eine Einigung um jeden Preis abgelehnt. Vor dem für Sonntag geplanten Referendum werde es keine Verhandlungen über ein neues Hilfsprogramm geben, sagte Merkel am Mittwoch im Bundestag in Berlin. dpa/roe

Katastrophale Konsequenzen einer Staatspleite befürchte sie nicht: "Europa ist stark. Viel stärker als vor fünf Jahren." Griechenland habe die Gespräche einseitig beendet und sei seinen Verpflichtungen nicht nachgekommen. Entscheidend in Europa sei die Fähigkeit zum Kompromiss. Dafür gebe es aber Grenzen. Finanzminister Wolfgang Schäuble erklärte, Athen habe "Vertrauen zerstört". Politik Seite 7