| 02:39 Uhr

Zu viele Kinder für einen Erzieher

FOTO: Michèle-C. Zeidler
Der Betreuungsschlüssel in den Kitas soll verbessert werden. Ein Schritt in die richtige Richtung, denn viele Erzieher in der Lausitz arbeiten heute hart am Limit. Michèle-Cathrin Zeidler

Doch in der Region sind die Fachkräfte knapp und viele Einrichtungen suchen händeringend Verstärkung. Bis dahin müssen Ausfälle durch Krankheit, Urlaub oder Weiterbildung irgendwie gestopft werden, schließlich stehen die Kinder jeden Tag vor der Tür. Zusammenlegungen von Gruppen und Überstunden sind daher Normalität.

Bei diesen schlechten Arbeitsbedingungen ist es nicht überraschend, dass sich viele junge Menschen nach der Ausbildung doch für ein anderes Arbeitsfeld entscheiden. Und auch nach den Verbesserungen muss sich ein Erzieher noch immer um zu viele Kinder kümmern. Andere Bundesländer sind da deutlich weiter. Um den Beruf wieder attraktiver zu gestalten, müssen die Rahmenbedingungen und auch der Betreuungsschlüssel weiter verbessert werden. Nur so kann ein Erzieher auch auf jedes Kind einzeln eingehen und es optimal auf den Start ins Leben vorbereiten.

michele-cathrin.zeidler@lr-online.de