ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Wie'n Schlag ins Gesicht

Daniel Schauff
Daniel Schauff FOTO: Peggy Kompalla (LR-COS-RED-101)
Darf man mit Wortspielen einem Verstorbenen gedenken? Klar, würde Bud Spencer sagen. Und er würde ergänzen: "Ich habe mit Prügeleien meinen Lebensunterhalt verdient, dann darfst du auch ein Wortspiel machen. Daniel Schauff

" Gut, also: Der Tod von Bud Spencer ist ein Schlag ins Gesicht - so kräftig, wie er nur von Spencer selbst hätte kommen können. Plattfuß war einer, der doch eigentlich unbesiegbar war. So wie Superman, nur eben etwas stämmiger. Dass jemand wie er dem Tod keinen auf den Deckel hat geben können . . . Enttäuschend. Sein letztes Wort soll "Grazie" gewesen sein, sagt Spencers Sohn. Er hat sich bedankt. Dabei hätten wir doch allen Grund gehabt, uns noch einmal bei ihm zu bedanken. Dafür, dass wir so viel Spaß beim Bud-Spencer-Filme-Nachspielen auf dem Schulhof hatten. Dass wir auch Bohnen essen wollten wie er. Dass schwitzig-schmutzige Klamotten plötzlich irgendwie toll waren. Dass Spencer und Hill mit so wenig Technik so viel Spaß auf die Leinwand zaubern konnten. Dass er sich nicht zu schade war, über sich selbst zu lachen. Dass es Bud Spencer gab. Grazie, Signore!

Panorama Seite 7