ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:40 Uhr

Post aus Berlin
Wie imKindergarten

Stefan Vetter
Stefan Vetter FOTO: LR / Redaktion
Das Schaulaufen der drei bekanntesten Kandidaten für den CDU-Vorsitz hat für manche Kuriosität gesorgt. Friedrich Merz (63) lernte eigens deshalb noch das Twitter-Handwerk. So beglückte er seine Anhänger in dem Kurznachrichtendienst mit dem Foto eines Bierdeckels.

Darauf stand: „CDU – Aufbruch und Erneuerung jetzt auch auf Twitter – Friedrich Merz.“ Ob ein Steuerkonzept wirklich mal auf einen Bierdeckel passen wird, wie es Merz einst versprach, steht freilich auf einem anderen Blatt.

Merzens Konkurrentin Annegret Kramp-Karrenbauer profilierte sich derweil außenpolitisch. Jemand habe sie kürzlich gefragt, „ob ich in der Lage sei, Wladimir Putin auf Augenhöhe zu begegnen“, erzählte AKK auf einer der Regionalkonferenzen. Wenn sie da ihre Konkurrenten so anschaue, fuhr sie fort, „dann bin ich die Einzige, die Wladimir Putin auf Augenhöhe begegnen kann“. Stimmt. Putin misst nur 1,68 Meter – und AKK kaum mehr.

Und Jens Spahn? Der bekannte jetzt, er wäre auch gern Kindergärtner geworden. Zur Politik gäbe es da „viele Parallelen“, so Spahn. Na, dann spielt mal schön weiter.

politik@lr-online.de