ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:18 Uhr

Kommentar
Wichtiges Signal

Benjamin Lassiwe
Benjamin Lassiwe FOTO: LR / Redaktion
Es ist ein richtiges Signal: Das Land stellt den Fachhochschulen mehr Fördergelder zur Verfügung. Künftig soll es für begabte Studierende der Fachhochschulen einfacher werden, eine Promotion zu absolvieren.

Damit geht Potsdam den richtigen Schritt und steigert die Attraktivität der besonders wirtschafts- und berufsnahen Studiengänge an diesen Hochschulen – freilich ohne aus ihnen Universitäten zweiter Klasse zu machen.

Doch die Landesregierung entgeht mit dieser Lösung vor allem einer Debatte, die in anderen Regionen dieses Landes durchaus tobt: Nämlich der Frage, ob Fachhochschulen ein von Universitäten unabhängiges, eigenständiges Promotionsrecht brauchen. „Um unsere erfolgreichen Fachhochschulen zu fördern, werden wir in einem Modellprojekt das Promotionsrecht an ausgewählte forschungsstarke Fachbereiche der Fachhochschulen vergeben“, hieß es dazu noch im rot-roten Koalitionsvertrag. Besonders die Linke hatte sich für ein Promotionsrecht an den Fachhochschulen immer starkgemacht. Die neue Lösung bleibt dagegen beim Promotionsrecht light – die Kooperation mit einer Universität jedenfalls bleibt weiterhin eine Grundvoraussetzung für den Doktortitel an einer FH.