| 02:38 Uhr

Wenn Eier zum Skandal werden

Jan Selmons
Jan Selmons FOTO: M. Behnke (DC)
Eines zeigt der erneute Lebensmittelskandal in der Eierwirtschaft: Das Sicherheitsnetz in der Lebensmittelüberwachung schlägt Alarm, wenn es notwendig ist. Das wars aber auch schon mit den guten Nachrichten. Jan Selmons

Denn es scheint sich für Kriminelle immer noch zu lohnen, zu betrügen und damit die Gesundheitsgefährdung der Verbraucher in Kauf zu nehmen. Das schreckt auf. Besonders bitter ist dabei: Einige wenige Kriminelle ziehen die gesamte Lebensmittelindustrie in den Dreck. Die muss den Skandal nämlich insgesamt ausbaden. Deshalb ist eine gemeinsame Anstrengung von Landwirtschaft, Politik und Lebensmittelüberwachung notwendig, um den Lebensmittelskandalen ein Ende zu setzen. Letztlich kann der Verbraucher aber auch selbst mithelfen: Er muss keine Eier und kein Fleisch vom anderen Ende Europas kaufen. Gute Lebensmittel gibt es beim Hof um die Ecke oder auf dem regionalen Frischemarkt. Und das stärkt zudem die regionale Wirtschaft.

jan.selmons@lr-online.de