ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:55 Uhr

Verkehr
Viel Verkehr ist vermeidbar

Christine Keilholz
Christine Keilholz FOTO: Redaktion / LR
Was verkehrstechnisch einfach ist, ist oft schlecht für die Umwelt. Was gut für den Verkehr in der Stadt ist, dauert öfter länger oder ist unbequem. Was Lebensqualität steigert, ist oft nicht ökologisch. Da gibt es viel abzuwägen. Und bei der Frage, wie wir demnächst wieder unsere Weihnachtseinkäufe tätigen, finden alle diese Aspekte zusammen.

Auf unsere Straßen kommt in den nächsten Jahren ein Riesenhaufen an Verkehr zu. Ein Teil davon lässt sich möglicherweise auf die Schiene verlagern. Das wäre sinnvoll für alle Beteiligten und auch für Umwelt und Klima. Ein Teil des Verkehrs indes wäre auch vermeidbar – nämlich gerade der, der die im Netz bestellten Klamotten, Bücher, Waschmaschinen nach Hause liefert.

Womit wir wieder bei Weihnachten wären und bei unser aller Kaufverhalten. Mag ja sein, dass der Kauf per Klick abends vor dem Fernseher bequem ist und die Auswahl größer als im Laden zwei Straßen weiter. Aber wer seit Jahren nicht mehr in seiner kleinen Innenstadt einkaufen war, braucht sich nicht beschweren, dass dort ein Laden nach dem anderen schließt. Wieso also nicht dem örtlichen Einzelhandel mal wieder eine Chance geben. Weihnachten wäre eine Gelegenheit. politik@lr-online.de