ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

Verantwortungslos

Tiere im Haushalt sind nicht jedermanns Sache. Wer sich allerdings für Hund, Katze, Meerschweinchen oder Wellensittich entscheidet, dem muss klar sein, dass damit neben der Freude an dem zwei- oder vierbeinigen Familienmitglied aber auch Kosten und Einschränkungen verbunden sind.


Alljährlich mit Beginn der Urlaubszeit ist es oft vorbei mit der Tierliebe vieler Deutscher. Tiere werden im Wald festgebunden oder an Autobahnen einfach ausgesetzt. Jährlich ist es eine Viertelmillion. Eine schwer vorstellbare Zahl. Dabei gibt es inzwischen ausreichend Tierheime. Die Lieblinge dort in Pension zu geben, kostet aber Geld und schmälert die Urlaubskasse. Also werden sie einfach dem Schicksal überlassen. Das ist verantwortungslos, unsozial und strafbar.
Zum Glück gibt es in Tierheimen engagierte Frauen und Männer. Deren Arbeit wird oft belächelt. Doch für viele Tiere sind sie zum Glück die letzte Rettung.