ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:59 Uhr

Blochwitz
Und dann ist es auch noch so heiß

Peter Blochwitz
Peter Blochwitz FOTO: LR / Sebastian Schubert
Keine Ahnung, wie ich jetzt noch auf den Erdüberlastungstag komme, der war in diesem Jahr ja schon – am 1. August. Geht mir aus irgendeinem Grund nicht aus dem Kopf. Der Erdüberlastungstag oder „Earth Overshoot Day“ beschreibt rein rechnerisch den Zeitpunkt im Jahr, an dem die natürlichen Ressourcen in so großem Umfang verbraucht sind, dass sie sich in der verbleibenden Zeit nicht mehr regenerieren können.

Er fiel dieses Jahr eben auf den 1. August und fand damit einen Tag früher statt als noch 2017. Um ihren Ressourcenbedarf nachhaltig zu decken, bräuchte die Weltbevölkerung 1,7 Planeten, argumentieren Umweltschützer. Würden alle Länder so haushalten wie Deutschland, wären sogar drei Erden nötig, hieß es.

Also verstehe ich das richtig, seit dem 1. August ist das weltweite Guthaben an natürlichen Ressourcen für dieses Jahr verbraucht

 – so früh wie noch nie?

Haben wohl ein bisschen über unsere Verhältnisse gelebt, was, und dann ist es auch noch so lange und so schrecklich heiß!

Oder gerade auch deshalb?