ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Sowas kommt von sowas

FOTO: LR
Jeden Morgen im Cottbuser Hauptbahnhof das Gleiche: Hunderte Menschen strömen von den Bahngleisen ins Innere des Bahnhofes, um anschließend schleunigst diesen zu verlassen. Keiner schaut sich um, keiner lächelt, kaum einer schaut überhaupt vom Boden auf.

Dabei gibt es Schöneres als immer nur zu hetzen, zum Beispiel der immer so strahlende Verkäufer in der Fastfood-Filiale oder seit Neustem die selbst beschrifteten Klebezettel an den Glasscheiben der Bäckerei: "Vorsicht" und "Scheibe". Da scheint es wohl in den letzten Tagen jemand eilig gehabt zu haben, den Blick starr nach unten und wumm, da war ja was. Das kommt davon.