ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Schröder, Berti und der Messias

Sigmar Gabriel hatte einst über Gerhard Schröder geschwärmt: "Es gibt in der SPD ganz viele, die nun sicher sind, dass er auch über Wasser laufen kann." Diese Lobpreisung für den Altkanzler der Genossen wird jetzt durch die Heiligsprechung seines möglichen Nachfolgers Martin Schulz allerdings noch getoppt.

An den Titel "Messias aus Würselen" hat man sich bereits gewöhnt. Und Berliner Sozialdemokraten reimen sich über "Sankt Martin" nun sogar das zusammen: "Der Dienstwagen von Schulz braucht kein Benzin, er fährt allein aus Respekt dahin." Fragt sich nur, wann die ersten Pannen kommen. Als der Stern des einstigen Fußballnationaltrainers Berti Vogts am Sinken war, soll der mal gesagt haben: "Wenn ich übers Wasser laufen könnte, würden meine Kritiker sagen: Nicht mal schwimmen kann er." Eine kleine Warnung für Schulz. Sonst heißt es womöglich eines Tages, nicht mal seinen Dienstwagen konnte er betanken.