ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 05:22 Uhr

Brandenburg
Die Nichtwähler sind die Macht

Kathleen Weser
Kathleen Weser FOTO: Steffen Rasche
Der Wahlsonntag in der Lausitz hat drei strahlende Sieger. Mit Christian Heinrich-Jaschinski (CDU) in Elbe-Elster und Siegurd Heinze (parteilos) in Oberspreewald-Lausitz haben sich zwei Amtsinhaber als Landträte behauptet. Deutlich. Und das ist anerkennenswert. Die Gemeinde Schipkau wird weiter von Bürgermeister Klaus Prietzel (CDU) regiert. Er hat den meisten Grund zur Freude. Sowohl die Wahlbeteiligung als auch sein Ergebnis sind stark. Der schwarze Süden hat seinen politischen Ruf damit bestätigt. Dass die Nichtwähler die stärkste Kraft bleiben, aber leider auch. Nur etwas mehr als ein Drittel der Wahlberechtigten ist überhaupt an die Urnen getreten. Das ist ein  Armutszeugnis für die Kreispolitik. Von Kathleen Weser

In Spree-Neiße gehen Amtsinhaber Harald Altekrüger (CDU) und Herausforderer Steffen Kubitzki (AfD) in die Stichwahl. Auch die Bürgermeisterwahlen sind in Guben, Forst und Drebkau noch nicht entschieden. Das erhoffte Stimmungsbild dieser regionalen Wahl für die Landtagswahl im nächsten Jahr fehlt. Die Botschaft indes ist klar: Die Nichtwähler sollten nicht die stärkste Macht bleiben.
kathleen.weser@lr-online.de