| 21:12 Uhr

Berlin-Post
Zwischen GroKo und Jamaika

Stefan Vetter
Stefan Vetter FOTO: Redaktion / LR
Von der „GroKo“ zur „KoKo“, also der Konspirativen, äh, Kooperativen Koalition war es in dieser Woche nur ein kleiner semantischer Sprung. Oder hat das noch mit Schalck-Golodkowski zu tun, dem einstigen KoKo-Vorsteher und DDR-Devisenbeschaffer? Egal, die Regierungsbildung in Deutschland bleibt jedenfalls ein großes Mysterium. Vielleicht kommt auch wieder die Jamaika-Koalition in Betracht. Stefan Vetter

Mindestens zwei Politikern der Linken wäre damit sehr geholfen. Deren Fraktionschefs, Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht, waren nämlich am 21. November mit Andrea Nahles von der SPD zu einem Frühstück verabredet, wie Bartsch jetzt verriet. Dabei sollte es um ein gemeinsames Vorgehen in der Opposition gehen, zum Beispiel bei der Beantragung von Untersuchungsausschüssen.

Und ein Fotograf hätte das Ganze sogar noch für die Außenwelt dokumentiert. Doch fiel das rot-rote Aufbruchsignal dem zwei Tage zuvor verkündeten Scheitern Jamaikas zum Opfer. Aber wie gesagt, das muss noch längst nicht das letzte Wort gewesen sein . . .