ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:21 Uhr

Kommentar
Patchwork-Prozess braucht Führung

Christian Taubert
Christian Taubert FOTO: LR / Sebastian Schubert
Patchwork hervorragender Ideen beschreibt Brandenburgs neuer Wirtschaftsminister Jörg Steinbach die zahlreichen parallelen Aktivitäten beim Strukturwandel in der Lausitz. Von Christian Taubert

Gemeint sind die Initiativen von wirtschaftsnaher Innovationsregion über sächsische Zukunftswerkstatt, die Wirtschaftsregion Lausitz der Landkreise bis zur kommunalen Lausitzrunde und den Wirtschaftsförderern in Städten und Kreisen. Sie alle kümmern sich mit zum Teil gleichen Forderungen um das, was Perspektiven nach der Kohle eröffnen soll. Es geht darum, die Lausitz als Energieregion in die Zukunft zu führen. Dafür breitgefächert und aus der Region heraus Ideen in Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunalbereich zusammenzutragen, war richtig. Jetzt aber ist der Zeitpunkt gekommen, wo dieser Patchwork-Prozess Führung braucht. Steinbach will aus diesen Ideen ein Bild mit Perspektive für die Zukunft der Region entwerfen. Da die Lausitzer dazu nicht allein zusammenfinden, ist eine „Stabsstelle“ überfällig. Das hat der neue Minister mit Lausitz-Erfahrung hoffentlich noch rechtzeitig erkannt.

christian.taubert@lr-online.de