ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Minister fordert Konsequenzen aus Fleischskandalen

Berlin.. Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU) hält wegen der Fleischskandale schärfere Konsequenzen für Betriebe und eine Stärkung der Verbraucherrechte für nötig.

Auch die wenigen schwarzen Schafe "müssten verschwinden", sagte er gestern im Deutschlandfunk. Die Schließung betroffener Betriebe sei "die wirksamste Maßnahme". Außerdem solle das Verbraucher-Informationsgesetz wieder in den Bundestag eingebracht werden. Heute treffen sich Experten von Bund und Ländern zu einem Krisengespräch in Bonn.
Die Länder wollen bis Ende kommender Woche 300 Kühlbetriebe in Deutschland durchsuchen. Durch Kontrollen wurden bis Freitag rund 50 Betriebe und Lager bekannt, die in Geschäfte mit verdorbenem Fleisch verwickelt waren, teils auch als Betrogene. (dpa/roe)