ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 22:05 Uhr

Bloch-Witz
Mehr arbeiten, weniger Geld

Peter Blochwitz
Peter Blochwitz FOTO: LR / Sebastian Schubert
Gespräch mit Friedhelm Imfort-Westen, Ost-Experte im Auftrag des Ostbeauftragten der Bundesregierung:

„Herr Imfort-Westen, fast 30 Jahre nach der Wende verdienen Ostdeutsche im Durchschnitt etwa 5000 Euro jährlich weniger als Westdeutsche, obwohl sie nach wie vor längere Arbeitszeiten haben...“

„Ich denke, man kann es den Ossis zumuten, da sie jetzt ja schon fast drei Jahrzehnte uns, äh, zu uns gehören. Da müssten sie sich eigentlich dran gewöhnt haben.“

„Aber sollte nicht ein potentes, überlegenes Wirtschaftssystem wie der Kapitalismus in seinem Lauf innerhalb eines so langen Zeitraums einen Ausgleich geschaffen haben?“

„Nun, da ist gewiss am Anfang ein bisschen viel versprochen worden, aber es besteht ja eben kein Wettkampf der Systeme mehr. Keine Notwendigkeit.“

„Also keine falschen Versprechungen mehr?“

„Nein. Es bleibt bei weniger Lohn und längerer Arbeitszeit. Der Report zur Lage der Ostdeutschen wird auch in 50 und 100 Jahren noch bestehen, äh, heißen: ,Im Osten nichts Neues‘.“