ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:26 Uhr

Leserbrief zu Geldern für Strukturwandel
Parteiloser Ökonom vonnöten

Zu den Plänen einer neuen Entwicklungsgesellschaft.

Zum Artikel „Potsdam sucht einen Geldverteiler für die Lausitz“ vom 27. Juni 2019: Herr Gorholt, von Ihnen habe ich bisher noch nichts Positives gehört. Vor den Landtagswahlen wollen Sie schnell noch ihre Klientel bedienen. Die neue Entwicklungsgesellschaft Lausitz (EGL) soll erst 2022 stehen. Also sollte eine neue Brandenburger Landesregierung entscheiden. Die jetzige Landesregierung mit Linken und SPD hat fast nichts vorzuweisen.

Wir brauchen auf keinen Fall noch eine pleitegegangene Landesentwicklungsgesellschaft wie die Landesentwicklungsgesellschaft für Städtebau, Wohnen und Verkehr  (LEG). Übrigens wurde für diese Pleite niemand verantwortlich gemacht. Das ist mein Vorwurf gegenüber der bald abgewählten Landesregierung.

Mein Vorschlag: Man sollte schon jetzt auf die Suche nach einem Leiter, der Wissenschaftler und Ökonom, und vor allem parteilos ist, gehen. Gewählt aber erst von der neuen Landesregierung.