ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:58 Uhr

Kommentar
Hängen gelassen

Benjamin Lassiwe
Benjamin Lassiwe FOTO: LR / Redaktion
Wer in Brandenburg Landwirt ist und in irgendeiner Form öffentliche Fördermittel in Anspruch nimmt, braucht gute Nerven. Denn immer wieder scheitert das Potsdamer Landwirtschaftsministerium an der banalen Weitergabe von Fördermitteln, egal ob es EU- oder andere Gelder sind. Dass die Auszahlung der Kulap-Prämie für die Landwirte, die sich in der Pflege der Brandenburger Kulturlandschaft engagieren, wiederum erst am Ende des Auszahlungszeitraums beginnt, ist nach den Vorgängen von vor zwei Jahren ein handfester Skandal. Von Benjamin Lassiwe

Denn was ist der Sinn der Kulap-Gelder? Sie sind ein Entgelt für Leistungen, die die Landwirte für das Land erbracht haben. Und zwar schon im Vorjahr. Brandenburgs Bauern sind in Vorleistung gegangen – und werden dann vom Land schlicht hängen gelassen. Natürlich, es wird immer wieder gute Gründe finden, warum eine Auszahlung im konkreten Fall verspätet kommt. Doch im Landwirtschaftsministerium scheinen solche Probleme mittlerweile der Regelzustand zu sein. Da braucht sich die SPD im Land nun wirklich nicht zu wundern, wenn sie im ländlichen Raum keinen Fuß mehr auf den Boden bekommt.