ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:00 Uhr

Kommentar zur Pflicht E-Busse anzuschaffen
Gut, aber kontraproduktiv

 Markus Grabitz
Markus Grabitz FOTO: LR / Redaktion
Der europäische Gesetzgeber wird die Verkehrsbetriebe ab 2021 zwingen, bei Neuanschaffungen in nennenswerten Stückzahlen emissionsfreie, das heißt nach Lage der Technik, rein elektrische Bussen zu kaufen.

Dieser Kompromiss, für den eine Mehrheit im Europaparlament und eine Mehrheit der Mitgliedstaaten im Rat gestimmt hat, ist Harakiri – wirtschaftlich und technisch. Ein rein elektroangetriebener Linienbus kostet etwa doppelt so viel wie der herkömmliche mit Diesel. Er leistet aber nur etwa ein Drittel so viel. In den Zeiten, die künftig für das Nachladen der Batterie draufgehen, müssen die Verkehrsbetriebe Ersatzfahrzeuge bereithalten. Das wird teuer, der Kunde muss sich auf steigende Ticketpreise einstellen.

Auch technisch ist das Programm gewagt. Marktführer Daimler etwa produziert erst seit Anfang des Jahres rein batteriebetriebene Busse in (Klein-)Serie. Die Elektrifizierung des ÖPNV befindet sich noch im Pionierstadium. Es mag sein, dass in Berlin, Stuttgart und anderen Metropolen der Technologie-Wechsel gelingt. Ob allerdings E-Busse in ländlichen Gebieten, wo schon einmal zwischen zwei Haltestellen 15 Kilometer liegen, schon heute die richtige Wahl sind, muss bezweifelt werden.

Die kommunalen Spitzenverbände haben in den letzten Jahren völlig verpennt, dass hier eine Entscheidung ansteht, die ihnen noch große Probleme bereiten wird.

Nun ist es zu spät für Lobbyarbeit. Die Beschaffungsquoten sind (bald) beschlossene Sache, nun müssen alle mit dem Ergebnis umgehen. Die bestehenden Förderprogramme „Saubere Luft“, die den Verkehrsbetrieben bei der Umstellung auf E-Flotten helfen, müssen massiv aufgestockt werden. Außerdem muss verhindert werden, dass die Fahrpreise explodieren. Es wäre absurd, wenn die Politik erst die Menschen motiviert, den Privatwagen abzuschaffen, um dann den Busverkehr mit ökologischen Auflagen unbezahlbar zu machen.

politik@lr-online.de