ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:12 Uhr

Feuerwerk
Achtung –es knallt gleich

 Daniel Steiger
Daniel Steiger FOTO: LR / Sebastian Schubert
Es ist wohl eines der wenigen Themen, zu denen fast alle eine klare Meinung haben. Dafür oder dagegen? Die einen wollen sich ihre Böllerei zu Silvester nicht nehmen lassen, die anderen können auf die lauteste Nacht des Jahres gern verzichten. Von Daniel Steiger

Angesichts von mehreren Tausend Verletzten jährlich in Deutschland, von einer massiven Umweltverschmutzung und einer beispiellosen Sinnlosigkeit, ist es erstaunlich, warum der Streit um die Knallerei nicht viel heftiger tobt. Laut Zahlen des Umweltbundesamtes entstehen durch die Knallerei in einer Nacht 4500 Tonnen Feinstaub. Das sind mehr als 15 Prozent der jährlich vom gesamten Straßenverkehr freigesetzten Menge. Im Vergleich zum Wirbel um den Dieselskandal ist es da um die Silvesterböllerei doch erstaunlich ruhig.

Da die Umsetzung von Verboten – sei es auch nur in Innenstädten –  eh schwer zu kontrollieren ist, lässt sich vielleicht etwas über den Preis steuern, zumindest bei den Böllern selbst. Denn während Raketen und Fontänen ja noch optisch begeistern können, sind die Knaller doch nur viel Lärm um nichts.