| 20:35 Uhr

Blochwitz
„Falscheste Unehrlichkeit“

Der US-Talkmaster Stephen Colbert hofft inständig auf den von Präsident Donald Trump angekündigten Preis für die „unehrlichsten und korruptesten Medien des Jahres“. Peter Blochwitz

Trump hatte auf Twitter – klar – für die von ihm als „Fake News“ angeprangerten Medien Preise angekündigt, mit denen „unehrliche und schlechte Berichterstattung in verschiedenen Kategorien“ gewürdigt werden sollen. Colbert sagte, auf diese Ehrung freue er sich in der beginnenden Preissaison – am Sonntag werden in Los Angeles die Golden Globes verliehen – besonders. Für seine Kampagne ließ Colbert am New Yorker Times Square eine Werbetafel aufstellen. Darauf bewirbt er sich unter anderem in den fiktiven Preiskategorien „Falscheste Unehrlichkeit“, „Korrupteste Falschheit“ und „Unehrlichste Korruption“.

Was hatte der schon mehrfach preisgekrönte 53-jährige Moderator in seiner „Late Show“ beim TV-Sender CBS am Mittwoch gesagt? „Nichts macht dich glaubwürdiger, als wenn Donald Trump dich einen Lügner nennt.“

Das ist dann wohl ehrlichstes Eigenlob!