ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Kindersegen im Regierungsviertel

FOTO: k r o h n f o t o . d e
Berlin-Post. An unseren Volksvertretern scheint es nicht zu liegen, dass sich Deutschland mit demografischen Problemen herumschlägt. Im Regierungsviertel geht man mit gutem Beispiel voran. Stefan Vetter

Bei der SPD wurden kürzlich zwei Abgeordnete Vater: Dirk Wiese und Oliver Kaczmarek. Im März wird Familienministerin Manuela Schwesig zum zweiten Mal Mutter. Die Grünen waren schon 2015 eine fruchtbare Adresse. Nun erwartet ihre Verbraucherschutzexpertin Nicole Maisch sogar Zwillinge. Aus der CSU wird vermeldet, im Abgeordnetenbüro von Katrin Albsteiger seien alle schwanger - einschließlich der Chefin. Und CDU-Politikerin Nadine Schön erwartet demnächst auch ihr zweites Kind. Gute Nachrichten in dieser an schlechten Nachrichten reichen Zeit.

Obwohl auch die Probleme aufwerfen - Kristina Schröder zum Beispiel, Ex-Familienministerin und zweifache Mutter, berichtete jetzt, dass ihr Name einst weit oben auf der Liste der angeblich faulsten Politiker gestanden habe. Stein des Anstoßes waren Fehlzeiten im Bundestag, die mit dem Mutterschutz von Schröder zusammenhingen, aber in der Statistik als Begründung keine Rolle spielten. Schröders Kommentar: "Wer ein Kind bekommt, ist doch nicht faul". Recht hat die Frau!