| 02:42 Uhr

Karneval 2.0

Wie Keuchhusten im Wartesaal breitet sich aus der Karneval. Es fehlt die Impfung, fehlt die Spritze gegen die Weltherrschaft der Witze. Mancher fühlt sich zwar jetzt immun, doch wird bald gackern wie ein Huhn.

Der eine macht noch Prophylaxe, der andere kotzt schon in der Taxe - heißt es unter Narren und Jecken. Und es geht natürlich noch munter weiter: Dabei könnt man all das vermeiden, würd' Karneval im Netz verbleiben.

Ist doch schon manche Facebook-Gruppe der beste Weg zur Narrentruppe. Der Umzug mit dem kleinsten Schuh-Bub, der reicht doch eigentlich auf YouTube. Dann bleiben alle Straßen frei, vorbei ist's mit der Hampelei.

Schunkeln gilt ohnehin als Graus, da fällt nachher das Handy raus. Ein Selfie mit der Pappenas, das ist genug als Faschingsspaß. Früher war der Mensch im Fasching Schmuser, jetzt ist es besser: Er ist User! Wo Paare sich früher mal liebkosten, da geht es jetzt nur noch ums Posten.

Drum her mit Karneval 2.0! Das wird für alle wunderfull. Der eine feiert still am Phone, der andere merkt nichts davon. Gereimt werden muss auch nicht mehr, denn im Hirn ist der Akku leer. Und bloß nicht lachen, sei kein Depp, dafür gibt's sicher eine App.