ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Israels Regierungschef hofft auf US-Unterstützung

Washington.. Israels Ministerpräsident Ehud Olmert erhofft sich als Ergebnis seines ersten offiziellen Besuchs als Regierungschef in den USA verstärkte politische und finanzielle Unterstützung für eine einseitige Grenzfestlegung zwischen Israel und dem Westjordanland.

Bei seinem Treffen mit US-Präsident George W. Bush ging es gestern auch um die Frage, wie der Iran von Atomwaffen abgehalten werden kann. Einzelheiten wurden aber nicht bekannt.
Der palästinensische Ministerpräsident Ismail Hanija (Hamas) bot Israel indes für einen Rückzug aus den besetzten Gebieten eine "verlängerte Waffenruhe" an. In einem Interview sagte er: "Wenn Israel sich auf die Grenzen von 1967 zurückzieht, wird Frieden herrschen und wir werden für viele Jahre eine Waffenruhe einhalten." (dpa/ab)