ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:19 Uhr

Übrigens
Anzugslos durch die Nacht

 Guido Bohsem
Guido Bohsem FOTO: LR
So ein Anzug ist des Mannes feinste Klamotte. Wer steckte im Sommer nicht lieber in einer locker-luftigen Hose statt in einer Skinny-Jeans? Wer wüsste wohin mit den ganzen Schlüsseln, Portemonnaies, Sonnenbrillen, hätte er kein Jackett. Von Guido Bohsem

Und das Beste: selbst der unansehnlichste Körperklaus verwandelt sich im Anzug, naja, nicht in George Clooney, aber immerhin in einen halbwegs ansehnlichen Körperklaus.

Das Gegenteil vom Anzug ist der Trainingsanzug. Auch er erfüllt seinen Dienst, vor allem in Sachen Bequemlichkeit dürfte er unschlagbar sein. Doch in Sachen Optik kommt er an den richtigen Anzug nicht heran. Im Gegenteil. Selbst wer die Kontrolle über seinen Körper noch nicht verloren hat, sieht darin einfach aus wie ein Hempel auf dem Sofa.

Das ist Pech für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, denn nach dem Weltmeister-Titel ist jetzt auch der Werbevertrag mit Hugo Boss futsch. Weshalb Jogis Jungs künftig nicht mehr im Boss-Garn erscheinen werden. Ein neuer Anzugs-Partner ist noch nicht gefunden. Zu befürchten steht, dass die Mannschaft stattdessen den Trainingsanzug wählt. Dann doch lieber nackt, anzugslos durch die Nacht.