ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:50 Uhr

Kommentar
Freiheit bewahren

 Igor Steinle
Igor Steinle FOTO: MOZ
Keine Frage: Bargeld führt ein Rückzugsgefecht. Zahlungsmethoden, die ohne Scheine und Münzen auskommen, sind überall auf der Welt auf dem Vormarsch. Das gilt, wenn auch etwas abgeschwächt, ebenfalls für Deutschland.

Nur eine Frage der Zeit also, dass Forderungen nach einer Abschaffung des Bargeldes lauter werden. Sobald die Verwaltungskosten einer immer geringer werdenden Umlaufmenge an Geld steigen, wird dies wieder der Fall sein.

Die Vorteile des bargeldlosen Zahlens liegen ja auch auf der Hand: Es ist einfacher, schneller und bequemer. Nicht nachvollziehbar und ein Ärgernis ist es deswegen, wenn viele Läden Kartenzahlung auch im Jahr 2019 noch immer verweigern. Hier sollten auch kleine Händler im eigenen Interesse nachbessern. Doch auch die Verweigerung von Bargeld ist inakzeptabel. Kunden sollten immer die Möglichkeit haben zu wählen und sich den Datenkraken sowie staatlicher Neugier zu entziehen.

Denn nicht alles, was man mit seinem Geld tut, möchte man mit anderen teilen. Diese Freiheit scheint in unserer digitalen Zeit leider fast anachronistisch. Wir sollten sie uns bewahren.

⇥politik@lr-online.de