ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Elbe-Elsters CDU und der AfD-Pakt

Frank Claus
Frank Claus FOTO: Veit Rösler (ELW)
Das geht nicht! Auf Bundesebene diskreditieren die AfD-Einpeitscher Angela Merkel als "Kanzler-Diktatorin", bezeichnen sie als "politische Rechtsbrecherin" und sehen in der Asylpolitik Deutschlands einen "Versuch, das deutsche Volk allmählich zu ersetzen durch eine aus allen Teilen dieser Erde herbeigekommene Bevölkerung". Es wird offen Stimmung gegen Ausländer gemacht. Frank Claus

Und im Kreistag Elbe-Elster hat die CDU auf einen Pakt mit einem AfD-Mann gesetzt. Weil sich unter anderem auch dort die Partei fragen müsse, "wieso sich die Bürger von der Politik nicht mehr so vertreten fühlen", wie die ehemalige CDU-Generalsekretärin Brandenburgs und das Kreistagsmitglied Anja Heinrich meint.

Aber: Politikdefizite sind nicht mit einer AfD-Zusammenarbeit auszubügeln. Das sieht jetzt auch eine Mehrheit in der Elbe-Elster-CDU so. Am Montag ist der AfD-Mann aus der Fraktion geworfen worden. Beendet ist das Thema damit längst nicht. Weil die Debatten drumherum eine ganz klare Abgrenzung zur AfD immer noch nicht zeigen.

frank.claus@lr-online.de