ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:17 Uhr

Post aus Berlin
Sittlichkeitund Reife

Stefan Vetter
Stefan Vetter FOTO: Redaktion / LR
Stefan Vetter

Der frühere Wirtschaftsminister Michael Glos von der CSU hat vor Jahren einmal gesagt, er habe „Kolleginnen und Kollegen durch den Alkohol sterben sehen“, was auch mit der „Einsamkeit“ eines Politikers zu tun habe. Und Wolfgang Kubicki von der FDP bekannte einst gar: Er wolle nicht nach Berlin als Abgeordneter, weil er dort „zum Trinker und Hurenbock“ werde. Glos hat seine politische Karriere in der Bundeshauptstadt längst hinter sich gelassen. Dagegen ist Kubicki nun doch in Berlin gelandet. Dank der politischen Wiedererweckung seiner Partei wurde er sogar Bundestags-Vizepräsident. Und so erinnerte man den Liberalen neulich auch an seine frühere Trinker-und-Hurenbock-Aussage. Doch Kubicki reagierte mit Humor: „Letzteres ist altersbedingt schon nicht mehr zu erreichen.“ Außerdem solle man sich keine Sorgen um ihn machen. „Meine Frau ist öfter in Berlin – das begünstigt meinen sittlich-moralischen Reifeprozess.“ Na bitte, geht doch.