| 02:42 Uhr

Effektive zehn Minuten

Männer werden immer wieder zu Unrecht kritisiert. Dabei geben sie sich so viel Mühe. pro9

Jedenfalls zehn Minuten am Tag. Damit sind nicht etwa die Minuten gemeint, in denen sie sich zu einem Gespräch mit der Ehefrau durchringen. Sondern ihre Beteiligung an der Hausarbeit.

So e rgab eine Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung und der Bergischen Universität Wuppertal, dass berufstätige Frauen täglich immer noch viel mehr im Haushalt arbeiten (2,3 Stunden) als berufstätige Männer (50 Minuten). Aber immerhin sind die Herren der Schöpfung dort zehn Minuten länger aktiv als noch vor zwei Jahrzehnten. Und sie selbst würden vermutlich sagen: Sie putzen eben einfach effektiver. Zudem sollten zehn Minuten keinesfalls unterschätzt werden. Das ist immerhin 120 Mal so lange, wie Ex-Tennisstar Boris Becker einst für seine außereheliche Affäre in der Besenkammer inklusive Nachwuchs-Zeugung brauchte. Er war nach eigenen Angaben schließlich schon nach fünf Sekunden fertig.

Heute wäre das nicht mehr möglich. Denn eine moderne Frau müsste dazu im Licht der neuen Umfrage sagen: Er hätte die restlichen neun Minuten und 55 Sekunden auch mal den Besen in die Hand nehmen und die Treppe fegen können .