ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:02 Uhr

Kommentar
Verpasste Chance zur Einigkeit

Jan Siegel
Jan Siegel FOTO: LR / Sebastian Schubert
Man kann es gut finden, dass so viele Akteure mitreden, wenn es um die Zukunft der Lausitz nach der Braunkohle geht. Keine Frage: Alle Beteiligten bringen dabei extrem viel Expertise, Engagement und Hirnschmalz ein.

Ob es aber wirklich zielführend ist, wenn auf dem Tisch der Kohlekommission jetzt drei Entwicklungskonzepte aus dem Lausitzer Revier liegen, darf trotzdem bezweifelt werden. Es ist schade, dass es Brandenburg, Sachsen und der kommunal geprägten Lausitz-Runde nicht gelungen ist, einen gemeinsamen Zukunftsplan zu schmieden. Dabei geht es allen Beteiligten doch um das Gleiche, nämlich um eine wirtschaftliche Perspektive für eine strukturschwache Region. Wenn daraus was werden soll, ist in Zukunft ganz bestimmt mehr Einigkeit gefragt. ⇥jan.siegel@lr-online.de