ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:45 Uhr

Kommentar
Vergesst das Breitband nicht!

Benjamin Lassiwe
Benjamin Lassiwe FOTO: Redaktion / LR
Beim Thema Digitalisierung gehen in Brandenburg die Uhren einfach anders. Etwas langsamer, so wie man es traditionell nur aus Mecklenburg kennt. Wenn man das berücksichtigt, kann man sich zunächst einmal darüber freuen, dass das Potsdamer Kabinett nun endlich einen Gang zulegt und eine Digitalisierungsstrategie für die Landesverwaltung auf den Weg bringt. Denn wenn Rechnungen der Kommunen künftig online bezahlt werden können und man etwa einen Fischereischein ganz ohne Besuch auf irgendeinem Amt beantragen kann, kann sich für die Brandenburger in der Tat manches sehr erleichtern.

Vorausgesetzt natürlich, sie können die Angebote auch nutzen. Wer im ländlichen Raum in kleinen Dörfern wohnt und noch immer keinen Breitbandanschluss hat, könnte an dieser Stelle in die Gefahr geraten, nun erst recht abgehängt zu werden. Deswegen muss die Digitalisierungsstrategie nun zwingend dazu führen, dass der Breitbandausbau und die Beseitigung von Funklöchern künftig in einem noch viel höheren Tempo stattfinden, als die Umstellung der Verwaltung auf den Digitalbetrieb.

⇥politik@lr-online.de