| 02:38 Uhr

Die Weltklasse vor der Haustür

Ist die Zeit der Höhenflüge vorbei? Internationale Topstars starten heute beim Springermeeting in Cottbus - womöglich zum letzten Mal. Es ist also einer jener Tage, an denen wir Lausitzer unbedingt wertschätzen sollten, was vor unserer Haustür passiert. Jan Lehmann

Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sich in Cottbus unter anderem eine Hochsprung-Olympiasiegerin und drei Stabhochsprung-Weltmeister die Ehre geben. Und das an jener Stelle, wo kürzlich beim Turnier der Meister noch die internationale Turn-Elite zu Gast war. Dass die Zukunft des Meetings wegen der steigenden Kosten wackelt, ist die schlechte Nachricht des Tages. Die Stadt, das Land und die Lausitzer Sportfamilie sind gefordert, diesen Schatz zu bewahren. Zuvor sollte heute jeder die Weltklasse vor der Haustür als puren Luxus genießen. Es gibt bestimmt einige Sportfreunde, die das damals bei den Höhenflügen von Energie Cottbus und den Gastspielen des FC Bayern versäumt haben - und heute garantiert bereuen.

jan.lehmann@lr-online.de