ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 22:52 Uhr

Kommentar
Die Rüpelaus Amerika

Jan Siegel
Jan Siegel FOTO: LR / Sebastian Schubert
Deutsche Autobosse fänden es großartig, wenn alle Zölle auf ihre Schlitten abgeschafft würden. Und alle Trinker wären happy, wenn es Alkohol künftig umsonst gäbe.

Die Art, wie die Amerikaner Wirtschaftspolitik aktuell machen, ist atemberaubend. Amerikas Botschafter in Deutschland dealt mit den Autobossen. Mal ehrlich: Etwas Besseres als die Abschaffung der Zölle könnte den Autobauern doch gar nicht passieren. Zölle verteuern ihre Produkte für die Käufer oder verkleinern den Gewinn der Hersteller. Das Zoll-Geld geht in die Staatskassen. Warum sollten Hersteller sich also nicht freuen, wenn Zollschranken fallen.

Befremdlich ist die Art und Weise, wie selbstgefällig die Amerikaner ihre Partner oder die, die sich immer noch dafür halten, demütigen. Der Chef motzt über Twitter und sein Berliner Statthalter Grenell verhandelt mit den Vorstandschefs, statt mit der gewählten Regierung.

Das kann man „cool und unkonventionell“ finden. In Wahrheit ist es arrogant, rüpelhaft und undemokratisch – regelrecht asozial.

⇥jan.siegel@lr-online.de