ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:19 Uhr

Buch der Woche
Frauen auf der Suche

 Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall. Diogenes, 288 Seiten, 22 Euro.
Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall. Diogenes, 288 Seiten, 22 Euro. FOTO: Diogenes
Daniela Krien, geboren im Vogtland, lebt seit genau 20 Jahren in Leipzig. Hier spielt auch ihr neues Buch, in dem fünf Frauen einen Weg suchen, um mit der Liebe zu leben. Die Frauen, alle ungefähr so alt wie die Autorin selbst, blicken mit Mitte 40 zurück auf sehr unterschiedliche Lebensläufe. Andrea Hilscher

Sie alle mühen sich mit ihrem Dasein ab, reiben sich an Konventionen und Erwartungen, an Rollenmustern und Vorbildern. Das Thema ist nicht neu, die Art und Weise, wie Daniela Krien ihre Geschichten entwickelt, fasziniert dennoch. Wir lernen die fünf Heldinnen des Buches nacheinander kennen. Paula ist Buchhändlerin, Judith Ärztin, Brida Schriftstellerin, Malinka Musiklehrerin, Jorinde Schauspielerin. Wir beob­achten ihren Alltag, ihre Begegnungen mit den Männern ihres Lebens. Dabei kommen wir ihnen so nahe, dass der Abschied schmerzt. Denn sobald die Geschichte der einen auserzählt ist, gibt sie den Staffelstab – kunstvoll verwoben – an eine andere Akteurin des Buches weiter, die schon nach wenigen Seiten vergessen lässt, wer eben noch wichtig war. Allen Frauen ist gemeinsam, dass sie trotz einer vermeintlich guten Verankerung im bürgerlichen Leben keinen festen Platz finden. Weder die Liebe noch das Leben geben ihnen Halt, Familie bleibt ein zartes, wenig beständiges Konstrukt. Ein klarer Blick, eine schnörkellose Sprache und das Wissen um die Probleme moderner Menschen machen dieses Buch mehr als lesenswert.