ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:56 Uhr

Kommentar
Groko gefährdet die Rente

FOTO: LR
Kommentar. zur Rente Von Guido Bohsem

Es wird viel geklagt in diesem Land über soziale Ungerechtigkeiten und Armut. Manches daran ist richtig, vieles völlig übertrieben. Der ehemalige Geschäftsführer der Caritas, Georg Cremer, hat recht, wenn er behauptet: „Deutschland ist gerechter, als wir meinen.“ Der Sozialstaat funktioniert bemerkenswert gut, auch wenn er an einigen Stellen durchaus noch ausgebaut und nachgebessert werden könnte.

Ein Beleg für die ungeheure Leistungsfähigkeit ist die Entwicklung der Rente, die im kommenden Sommer wieder kräftig ansteigen wird. Es handelt sich wohlgemerkt um jenes Sicherungssystem, das vor 15 Jahren nicht nur von Friedrich Merz schon totgesagt worden ist. Auch ist das Rentenplus kein Geschenk der Groko, um die AfD im Zaum zu halten. Nein, wenn die Wirtschaft so robust wächst wie derzeit, bleibt auch die Rente robust.

In Zukunft kann das wieder anders aussehen, die Lage trübt sich gerade etwas ein. Insbesondere steigende Arbeitslosigkeit könnte die Zuwächse der Renten wieder schmälern – schmälern, wohlgemerkt, nicht kürzen. Die Groko gefährdet die stabile Rente, indem sie die Rente noch gerechter zu machen versucht, das aber mit Beitragsgeldern finanziert, statt mit Steuergeld.

politik@lr-online.de