ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:48 Uhr

Kolumne Meine Wirtschaftswoche
Die Glücksverheißung

 Beate Möschl
Beate Möschl FOTO: LR / Sebastian Schubert
Na das ist ja prima gelungen! Erst ist der Aufschrei groß: Wohnen ist zu teuer in Deutschland. Die Mietpreisbremse funktioniert nicht, hallt es durchs vereinigte Deutschland.

So laut, dass die großzügigen Angebote aus dem blühende-Landschaften-Landstrich Ost hierher zu ziehen mit Mann, Maus und Arbeitgeber gar nicht gehört werden (wollen). Viel lieber plädieren manche  Strategen gar für Enteignungen. Um Luxussanierungen zu verhindern und preiswerten Wohnungsbau zu ermöglichen – als ob unter heutiger Gesetzgebung und streng klimaorientierter Vorschriften-Lage überhaupt noch irgendetwas preiswert zu bewerkstelligen ist.

Da ist er prompt wieder, der Gedanke an die Umwelt. Und der ist durchaus richtig. Manch‘ Auswüchse blühender Phantasien allerdings, die er antreibt, sind schier unerträglich. Vor allem dann, wenn sich im politischen Raum dadurch etliches ins Gegenteil verkehrt. Und der Mensch, der zum Beispiel gerade noch vor Mietwucher geschützt werden sollte, plötzlich ungehemmt mit Ideen überschwemmt wird, die ihm nichts Gutes verheißen. Neue Steuerlasten zum Beispiel. Für Kohlendioxidausstoß.

So etwas muss ja das Denkvermögen vernebeln und kann nur für Irritationen sorgen. Mit Folgen. Bis hinein in diverse Büros. Dort angelt man plötzlich vegane Gummitiere aus der „Kleine Sünden verbessern das Denkvermögen, dafür pfeifen wir kurzzeitig mal auf die Figur“-Gemeinschaftsverpflegungsschale und stutzt.Weil man etwas anderes in der Hand hält als die Kollegin verspricht. Sie hatte Schweinchen angekündigt unter den veganen Exemplaren. Doch hingeschaut und nachgeprüft hatte sie ihre Behauptung offensichtlich nicht.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, denn einen Nutzeffekt hatte die vermeintliche Glücksverheißung immerhin: Die Entdeckung des Andersseins der Gummitiere. Sie trugen hübsche Ohren und einen langen Rüssel, der sie eindeutig als Elefanten ausweist. Fast zu schade zum Essen und eindeutig ein Wink mit dem Zaunpfahl, den gesunden Menschenverstand nicht auszuschalten.

Egal, was fordernde, betörende, laute oder leise Stimmen verheißen und erst recht, wenn sie sich im Ton vergreifen. Elefanten gelten als Symbol für Klugheit, Stärke, Wissen und außerordentlich hohe Moral.