ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Denkt am BER bloß an die Busse!

Man könnte lachen, wenn er für uns Steuerzahler nicht so teuer wäre, der modernste Flughafen Europas ohne Flugverkehr. Aber beim BER bleibt uns das Lachen im Hals stecken. Jan Siegel

Keine Woche ohne Hiobsbotschaft.

Dieser Tage sind es zwei "Baustellen", die um die Pannen-Piste für Kopfschütteln sorgen.

Wenn's ganz dumm läuft, ist im Sommer die BER-Baukasse nämlich leer, weil EU-Prüfer die Freigabe von 2,2 Milliarden Euro verweigern. Dabei kommt das Geld gar nicht von Brüssel. Schon vor beinahe zwei Jahren hatten Berlin, Brandenburg und der Bund die Aufstockung beschlossen. Seitdem prüft Brüssel, ob der Nachtrag zulässig ist.

Die zweite Schmonzette kommt aus den Tiefen des BER-Bahnhofes. Wie wird bei einem Brand der Rauch verwirbelt, wenn gleichzeitig fünf Züge mit 100 Sachen durch den Untergrund rauschen? Ob auch schon einmal ein Brandschutzexperte daran gedacht hat, was passiert, wenn auch noch zeitgleich zwei voll besetzte BVG-Busse und ein Reisebus aus Warschau vor dem Terminal halten? Wenn nicht, wir werden auch über diese Panne berichten. Versprochen!

jan.siegel@lr-online.de