| 02:34 Uhr

Das Lernen richtig lernen

Nicht für die Schule lernen wir, sondern fürs Leben – als Kind konnte man das Geleier nicht mehr hören. Als Erwachsener aber sieht man die Sache mit ganz anderen Augen. Hannelore Grogorick

In einer RUNDSCHAU-Umfrage zum Schuljahresstart in Brandenburg wurde auch ermittelt, welches Unterrichtsfach man neu einführen sollte. Und da offenbart sich eine Fülle von brachliegenden Wissensfeldern. Da fallen Begriffe wie Umweltbewusstsein, Lebensgestaltung, Lebenshilfe, soziales Miteinander, Umgang mit Geld, Konsumverhalten, Umgang mit öffentlichen Einrichtungen, Fahrpläne lesen, öffentliche Automaten bedienen, Haushaltsführung und Verhütungslehre. Hier kann man schon vermuten, dass es dem Umfrageteilnehmer um eigene Wissenslücken geht. Vielleicht könnten Lösungsansätze ja in dem ebenfalls vorgeschlagenen Neufach "Das Lernen richtig lernen" schon vermittelt werden.

Wenn aber immer wieder "Gutes Benehmen, Anstand, Sitte und Moral" als Unterrichtsfach vorgeschlagen werden, dann kann man schon von fundierten Wünschen an den Nachwuchs ausgehen. Was nämlich sollen Wissen und Können, wenn sie nicht mit Respekt und Würde genutzt werden.