ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

CSU-Landtagsfraktion zur Privataudienz beim Papst

Vatikanstadt.. Papst Benedikt XVI. hat den bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber und die Münchener CSU-Landtagsfraktion gestern in Privataudienz empfangen. Stoiber lud das Kirchenoberhaupt für das kommende Jahr nach Bayern ein.

Laut Vatikan begrüßte der Papst den Besuch aus der "geliebten bayerischen Heimat" mit "großer Freude".
Indes wächst nach seinem Verzicht auf das Amt des Bundeswirtschaftsministers der Unmut über Stoiber. Laut "Spiegel-Online" kam es auf dem Flug nach Rom zu deutlichen Worten gegen den bayerischen Ministerpräsidenten. Demnach sagte Fraktionschef Joachim Herrmann in einer Begrüßungsansprache an Bord: "Wenn Bayern Bayern bleiben soll, dann muss sich was ändern." Dem Bericht zufolge gab es für Herrmann "einen Riesen-Applaus". (epd/roe)