ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:54 Uhr

Kommentar
Crystal – ein echter Aufreger

 Von Christine Keilholz
Von Christine Keilholz FOTO: LR / privat
In den Landtagswahlkämpfen von 2014 ging es um die Grenzsicherheit. Crystal Meth war Reizthema und Politikum. Dass das aus Tschechien stammende Dreckszeug so rasend schnell nach Deutschland einsickert, galt vielen als Beweis, dass offene Grenzen keine Sicherheit bieten könnten. Von Christine Keilholz

Der Fokus lag auf dieser Droge. Sie wütete dramatisch unter Jugendlichen, besonders hier, wo sie billig zu haben ist. Crystal-Süchtige beschäftigten die Notaufnahmen und die Sozialarbeit.

Doch dann waren die Wahlen entschieden und die Republik hatte einen neuen Aufreger: die Flüchtlingskrise. Auch dabei ging es um die Grenze, um Gefahren für das Zusammenleben, ob real oder nur wahrgenommen. Die Geflüchteten hatten die Droge schnell aus der Debatte verdrängt. Es ließ sich besser Stimmung machen mit der Beschwörung einer Gefahr für Nation und Volk durch Asylbewerber.

Wer glaubt, die Crystal-Gefahr sei gebannt, der irrt. Es wird Zeit, dass wir wieder mehr reden über die Gefahren von Drogen für Körper, Geist und Leben. Hier ist ein Aufreger, der Aufregung rechtfertigt.

christine.keilholz@lr-online.de